Radeon3D.org
Radeon3D.org Radeon3D » Radeon3D · ATI-Forum » Radeon3D Foren » ATI Grafikkarten » Anleitungen & Mods v » ATI Mobility Modder Anleitung
Es ist: 02.09.2014, 03:53 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)
Heutige Beiträge ansehen

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ATI Mobility Modder Anleitung
Verfasser Nachricht
Yaa Abwesend
Der Gerät

Beiträge: 2.089
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 10
88x gedankt in 62 Beiträgen
Beitrag #1
ATI Mobility Modder Anleitung
Für alle Besitzer eines Notebooks mit ATI Radeon Grafikchip ergibt sich all monatlich ein Problem. Während für die Desktopchips und selbst die IGPs regelmäßig neue Treiber erscheinen, sind die Mobility Radeons vom normalen ATI Catalyst ausgeschlossen - dabei basieren sie doch haargenau auf den Desktop-Pendants.
Dies liegt nicht etwa in einer Vergesslichkeit der ATI Treiber-Crew sondern vertraglichen Regelungen, nach denen nicht AMD/ATI für die Bereitstellung (aktueller) Treiber verantwortlich ist, sondern der Notebookhersteller. Diese lassen sich jedoch oft gerne mal einige Monat Zeit, bis sie wieder eine aktuelle Version des Catalyst-Treibers bereitstellen - wenn sie es denn tun.

Das nützt einem wenig, wenn nun gerade ein Spiel, oder eine Anwendung mit dem letzten oder einzig verfügbaren Treiber nicht funktioniert.
Doch gibt es Gott sei Dank für diesen Missstand gleich mehrere Lösungen: Zum einen bieten sich die DNA-Treiber an, welche in der aktuellen Version nicht nur alle Mobility Radeons unterstützen, sondern auch einige Modifikationen mit sich bringen.
Als weitere Alternative seien hier die bereits etwas veralteten Omega Treiber genannt, die allerdings noch auf dem Catalyst 7.12 basieren.
Wer jedoch den originalen Treiber einsetzen oder nicht auf das WHQL-Zertifikat verzichten möchte / kann, dem ist eine weitere Möglichkeit gegeben: Das so genannten DriverHeaven.net ATI Mobility Modder Utility kann den jeweils aktuellsten Catalysttreiber um die Einträge der Mobility-Radeons aktualisieren und bietet somit den originalen Treiber mit einer abgeänderten INF-Datei.

Zurzeit ist die aktuellste Version 1.2.1.0 und unterstützt eine wahre Masse von Mobility Radeons. Um jedes unterstütze Modell zu sehen, bitte auf den "Spoiler zeigen"-Button klicken.
ATI MOBILITY RADEON HD 4330
ATI MOBILITY RADEON HD 4530
ATI MOBILITY RADEON HD 4570
ATI MOBILITY Radeon HD 4650
ATI MOBILITY Radeon HD 4670
ATI MOBILITY Radeon HD 4830
ATI MOBILITY Radeon HD 4850
ATI MOBILITY Radeon HD 4860
ATI MOBILITY Radeon HD 4870
ATI MOBILITY Radeon HD 4870 X2
ATI MOBILITY RADEON HD 3430
ATI MOBILITY RADEON HD 3670
ATI MOBILITY RADEON HD 3850 X2
ATI MOBILITY RADEON HD 3870
ATI MOBILITY RADEON HD 3870 X2
ATI MOBILITY FireGL V5600
ATI MOBILITY RADEON HD 2700
ATI MOBILITY RADEON HD 3450
ATI MOBILITY RADEON HD 3470
ATI MOBILITY RADEON HD 3650
ATI MOBILITY RADEON HD 3850
ATI MOBILITY FIRE GL T2/T2e
ATI MOBILITY FireGL 7800*
ATI MOBILITY FireGL 9000*
ATI MOBILITY FireGL V3100
ATI MOBILITY FireGL V3200
ATI MOBILITY FireGL V5000
ATI MOBILITY FireGL V5100
ATI MOBILITY FireGL V5200
ATI MOBILITY FireGL V5250
ATI MOBILITY FireGL V7100
ATI MOBILITY FireGL V7200
ATI MOBILITY IGP 320M*
ATI MOBILITY IGP 340M/345M*
ATI MOBILITY IGP 9000*
ATI MOBILITY IGP 9000/9100*
ATI MOBILITY RADEON*
ATI MOBILITY RADEON 7500*
ATI MOBILITY RADEON 9000*
ATI MOBILITY RADEON 9200*
ATI MOBILITY RADEON 9500
ATI MOBILITY RADEON 9550
ATI MOBILITY RADEON 9600/9700
ATI MOBILITY RADEON 9800
ATI MOBILITY RADEON X300
ATI MOBILITY RADEON X600
ATI MOBILITY RADEON X600 SE
ATI MOBILITY RADEON X700
ATI MOBILITY RADEON X700 XL
ATI MOBILITY RADEON X800
ATI MOBILITY RADEON X800 XT
ATI MOBILITY RADEON X1300
ATI MOBILITY RADEON X1350
ATI MOBILITY RADEON X1400
ATI MOBILITY RADEON X1450
ATI MOBILITY RADEON X1600
ATI MOBILITY RADEON X1700
ATI MOBILITY RADEON X1800
ATI MOBILITY RADEON X1800 XT
ATI MOBILITY RADEON X1900
ATI MOBILITY RADEON X2300
ATI MOBILITY RADEON X2300 HD
ATI MOBILITY RADEON HD 2400
ATI MOBILITY RADEON HD 2400 XT
ATI MOBILITY RADEON X2500
ATI MOBILITY RADEON HD 2600
ATI MOBILITY RADEON HD 2600 XT
ATI RADEON XPRESS 200M Series
ATI RADEON XPRESS 1100 Series
ATI RADEON XPRESS 1200 Series

*Nur Windows XP

Installation:
Zu den einzelnen Schritten findest du im Anhang noch 3 Bilder, die den Vorgang zeigen.

1. Lade dir zu allererst die MSXML 6.0 Bibliothek herunter. In Windows Vista ist diese oftmals bereits installiert.

2. Dieser Schritt wird nur bei Windows Vista / Windows 7 benötigt!
Schalte als nächstes die User Account Control (UAC) aus. Dieser Schritt ist notwendig, um die Treiber mit dem Mobility Tool zu modifizieren.

3. Lade dir den neusten Catalyst Treiber für Windows XP oder den neuesten ATI-Treiber für Windows Vista und Windows 7 herunter. Für Windows XP wird zudem das .NET Framework benötigt.

4. Führe den herunter geladenen Treiber aus und extrahiere den Inhalt in einen Ordner, normalerweise ist das "C:/ATI/SUPPORT/". Aber wichtig: Sobald die eigentliche Installation des Treiber startet, muss diese abgebrochen werden!

5. Nach der Extraktion des Treibers in ein Verzeichnis, muss nun der Mobility Modder gestartet werden und zum Verzeichnis des Treibers navigiert werden. Dabei muss der genaue Ordner des Treiber gewählt werden, im Fall des Catalyst 9.6 also beispielsweise: "C:\ATI\SUPPORT\9-6_xp32_dd_ccc_wdm_enu". Mit "Modify" wird der Treiber um die Erkennung der Mobility Grafikkarten erweitert. Dieser Vorgang kann ein paar Sekunden in Anspruch nehmen.

6. Nun muss der Treiber aus dem extrahierten Verzeichnis heraus installiert werden. Dazu muss der vorher angelegte und modifizierte Ordner, in diesem Beispiel wieder "C:\ATI\SUPPORT\9-6_xp32_dd_ccc_wdm_enu" aufgerufen werden. Mit einem Doppelklick auf die SETUP.EXE startet die Installation. Durch die Modifikation des Treibers hat er sein WHQL-Siegel verloren - dies ändert nichts an der Tatsache, dass es sich um den originalen Catalyst handelt und somit kann die Meldung getrost ignoriert werden. Wichtig hierbei ist, die Installation aus dem Ordner heraus zu starten und nicht wieder die Treiberinstallationsdatei auszuführen, bspw. "9-6_xp32_dd_ccc_wdm_enu.exe".

7. Wenn die Installation abgeschlossen ist, muss noch ein Neustart durchgeführt werden und die Treiber sind erfolgreich installiert.

Downloads:
Zum Download des Mobility Modders für Windows XP oder Windows Vista / 7.
Den aktuellsten Catalyst für Windows Vista / 7 oder Windows XP.


Zur Modhomepage

           

.system
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.12.2009 21:06 von Yaa.)
03.10.2008 11:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Mit einer einfachen Registrierung verschwinde ich dauerhaft.
Mome Offline
Mitglied

Beiträge: 9
Registriert seit: 10.2008
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #2
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Ich nute das auch seid längerer Zeit und es funktioniert bisher immer tadellos!

Danke für den Guide! Smile
03.10.2008 12:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
crayzee Offline
Mitglied

Beiträge: 2
Registriert seit: 04.2009
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Frage:
Habe eine X1600 in meinem Notebook drinne mit 256MB.
Beim Mobility Modder gibts unter Settings ja die Möglichkeit "Change Memory".
Muss ich das machen? Es ist in der inf 128MB eingetragen....heißt das, dass die Karte dann nur mit 128MB Ram läuft? Oder was hat es damit auf sich?
Viele Grüße
27.04.2009 23:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yaa Abwesend
Der Gerät

Beiträge: 2.089
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 10
88x gedankt in 62 Beiträgen
Beitrag #4
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Ich hab mir das Tool gerade noch einmal installiert und muss sagen: So wirklich schlau werde ich daraus nicht. Eigentlich kann der Treiber nicht den Speicher begrenzen, sodass es aus meiner Sicht wahrscheinlich lediglich um die Bezeichnung der Grafikkarte geht. Da die Möglichkeit angeboten wird und das Tool ansonsten sehr fehlerfrei ist, würde ich es einfach darauf ankommen lassen und den Wert auf 256MB in deinem Fall abändern.

.system
28.04.2009 07:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
crayzee Offline
Mitglied

Beiträge: 2
Registriert seit: 04.2009
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #5
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Jo hab ich auch gemacht, die Veränderung im Inf File konnt ich auch feststellen.

Allerdings hat sich nach der Treiberinstallation an den FPS in WOW nix geändert Wink
28.04.2009 09:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AViVo Offline
Mitglied

Beiträge: 1.565
Registriert seit: 02.2009
Bedankte sich: 11
17x gedankt in 12 Beiträgen
Beitrag #6
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Danke für dieses How-To
Mir sind zwar schon einige Kniffs für die Mobilitys bekannt, aber man lernt nie aus. Ein Kumpel von mir setzt gerade auf ein MSI Notebook mit einer Mobility Radeon HD 3850 - da sind neue Trieber einfach gefragt.

[Bild: avivo.png]
Nichts, das sich zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß. ツ
28.04.2009 09:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dirtyharry Offline
Mitglied

Beiträge: 1
Registriert seit: 11.2009
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #7
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
(03.10.2008 11:34)Yaa schrieb:  Für alle Besitzer eines Notebooks mit ATI Radeon Grafikchip ergibt sich all monatlich ein Problem. Während für die Desktopchips und selbst die IGPs regelmäßig neue Treiber erscheinen, sind die Mobility Radeons vom normalen ATI Catalyst ausgeschlossen - dabei basieren sie doch haargenau auf den Desktop-Pendants.
Dies liegt nicht etwa in einer Vergesslichkeit der ATI Treiber-Crew sondern vertraglichen Regelungen, nach denen nicht AMD/ATI für die Bereitstellung (aktueller) Treiber verantwortlich ist, sondern der Notebookhersteller. Diese lassen sich jedoch oft gerne mal einige Monat Zeit, bis sie wieder eine aktuelle Version des Catalyst-Treibers bereitstellen - wenn sie es denn tun.

Das nützt einem wenig, wenn nun gerade ein Spiel, oder eine Anwendung mit dem letzten oder einzig verfügbaren Treiber nicht funktioniert.
Doch gibt es Gott sei Dank für diesen Missstand gleich mehrere Lösungen: Zum einen bieten sich die DNA-Treiber an, welche in der aktuellen Version nicht nur alle Mobility Radeons unterstützen, sondern auch einige Modifikationen mit sich bringen.
Als weitere Alternative seien hier die bereits etwas veralteten Omega Treiber genannt, die allerdings noch auf dem Catalyst 7.12 basieren.
Wer jedoch den originalen Treiber einsetzen oder nicht auf das WHQL-Zertifikat verzichten möchte / kann, dem ist eine weitere Möglichkeit gegeben: Das so genannten DriverHeaven.net ATI Mobility Modder Utility kann den jeweils aktuellsten Catalysttreiber um die Einträge der Mobility-Radeons aktualisieren und bietet somit den originalen Treiber mit einer abgeänderten INF-Datei.

Zurzeit ist die aktuellste Version 1.2.1.0 und unterstützt eine wahre Masse von Mobility Radeons. Um jedes unterstütze Modell zu sehen, bitte auf den "Spoiler zeigen"-Button klicken.
ATI MOBILITY RADEON HD 4330
ATI MOBILITY RADEON HD 4530
ATI MOBILITY RADEON HD 4570
ATI MOBILITY Radeon HD 4650
ATI MOBILITY Radeon HD 4670
ATI MOBILITY Radeon HD 4830
ATI MOBILITY Radeon HD 4850
ATI MOBILITY Radeon HD 4860
ATI MOBILITY Radeon HD 4870
ATI MOBILITY Radeon HD 4870 X2
ATI MOBILITY RADEON HD 3430
ATI MOBILITY RADEON HD 3670
ATI MOBILITY RADEON HD 3850 X2
ATI MOBILITY RADEON HD 3870
ATI MOBILITY RADEON HD 3870 X2
ATI MOBILITY FireGL V5600
ATI MOBILITY RADEON HD 2700
ATI MOBILITY RADEON HD 3450
ATI MOBILITY RADEON HD 3470
ATI MOBILITY RADEON HD 3650
ATI MOBILITY RADEON HD 3850
ATI MOBILITY FIRE GL T2/T2e
ATI MOBILITY FireGL 7800*
ATI MOBILITY FireGL 9000*
ATI MOBILITY FireGL V3100
ATI MOBILITY FireGL V3200
ATI MOBILITY FireGL V5000
ATI MOBILITY FireGL V5100
ATI MOBILITY FireGL V5200
ATI MOBILITY FireGL V5250
ATI MOBILITY FireGL V7100
ATI MOBILITY FireGL V7200
ATI MOBILITY IGP 320M*
ATI MOBILITY IGP 340M/345M*
ATI MOBILITY IGP 9000*
ATI MOBILITY IGP 9000/9100*
ATI MOBILITY RADEON*
ATI MOBILITY RADEON 7500*
ATI MOBILITY RADEON 9000*
ATI MOBILITY RADEON 9200*
ATI MOBILITY RADEON 9500
ATI MOBILITY RADEON 9550
ATI MOBILITY RADEON 9600/9700
ATI MOBILITY RADEON 9800
ATI MOBILITY RADEON X300
ATI MOBILITY RADEON X600
ATI MOBILITY RADEON X600 SE
ATI MOBILITY RADEON X700
ATI MOBILITY RADEON X700 XL
ATI MOBILITY RADEON X800
ATI MOBILITY RADEON X800 XT
ATI MOBILITY RADEON X1300
ATI MOBILITY RADEON X1350
ATI MOBILITY RADEON X1400
ATI MOBILITY RADEON X1450
ATI MOBILITY RADEON X1600
ATI MOBILITY RADEON X1700
ATI MOBILITY RADEON X1800
ATI MOBILITY RADEON X1800 XT
ATI MOBILITY RADEON X1900
ATI MOBILITY RADEON X2300
ATI MOBILITY RADEON X2300 HD
ATI MOBILITY RADEON HD 2400
ATI MOBILITY RADEON HD 2400 XT
ATI MOBILITY RADEON X2500
ATI MOBILITY RADEON HD 2600
ATI MOBILITY RADEON HD 2600 XT
ATI RADEON XPRESS 200M Series
ATI RADEON XPRESS 1100 Series
ATI RADEON XPRESS 1200 Series

*Nur Windows XP

Installation:
Zu den einzelnen Schritten findest du im Anhang noch 3 Bilder, die den Vorgang zeigen.

1. Lade dir zu allererst die MSXML 6.0 Bibliothek herunter. In Windows Vista ist diese oftmals bereits installiert.

2. Dieser Schritt wird nur bei Windows Vista / Windows 7 benötigt!
Schalte als nächstes die User Account Control (UAC) aus. Dieser Schritt ist notwendig, um die Treiber mit dem Mobility Tool zu modifizieren.

3. Lade dir den neusten Catalyst Treiber für Windows XP oder den neuesten ATI-Treiber für Windows Vista und Windows 7 herunter. Für Windows XP wird zudem das .NET Framework benötigt.

4. Führe den herunter geladenen Treiber aus und extrahiere den Inhalt in einen Ordner, normalerweise ist das "C:/ATI/SUPPORT/". Aber wichtig: Sobald die eigentliche Installation des Treiber startet, muss diese abgebrochen werden!

5. Nach der Extraktion des Treibers in ein Verzeichnis, muss nun der Mobility Modder gestartet werden und zum Verzeichnis des Treibers navigiert werden. Dabei muss der genaue Ordner des Treiber gewählt werden, im Fall des Catalyst 9.6 also beispielsweise: "C:\ATI\SUPPORT\9-6_xp32_dd_ccc_wdm_enu". Mit "Modify" wird der Treiber um die Erkennung der Mobility Grafikkarten erweitert. Dieser Vorgang kann ein paar Sekunden in Anspruch nehmen.

6. Nun muss der Treiber aus dem extrahierten Verzeichnis heraus installiert werden. Dazu muss der vorher angelegte und modifizierte Ordner, in diesem Beispiel wieder "C:\ATI\SUPPORT\9-6_xp32_dd_ccc_wdm_enu" aufgerufen werden. Mit einem Doppelklick auf die SETUP.EXE startet die Installation. Durch die Modifikation des Treibers hat er sein WHQL-Siegel verloren - dies ändert nichts an der Tatsache, dass es sich um den originalen Catalyst handelt und somit kann die Meldung getrost ignoriert werden. Wichtig hierbei ist, die Installation aus dem Ordner heraus zu starten und nicht wieder die Treiberinstallationsdatei auszuführen, bspw. "9-6_xp32_dd_ccc_wdm_enu.exe".

7. Wenn die Installation abgeschlossen ist, muss noch ein Neustart durchgeführt werden und die Treiber sind erfolgreich installiert.

Zum Download des Mobility Modders für Windows XP oder Windows Vista / 7.
Zur Modhomepage

Endlich läuft's - Sogar mit Win 7
1000 Dank
1a
Läuft wunderbar unter Win 7
Mehr bleibt nicht zu sagen ausßer 1000 Dank
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.11.2009 17:13 von dirtyharry.)
29.11.2009 17:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schorsch Offline
Mitglied

Beiträge: 201
Registriert seit: 10.2009
Bedankte sich: 53
10x gedankt in 7 Beiträgen
Beitrag #8
Wink  
@Yaa
Ja jeder mus halt ein bischen eigenwerbung machen ;-) Ich hatte auch mal ne PDF Anleitung zum MobilityModder.Net erstellt zwar beziehe ich mich da immer auf ein Bestimmten Notebooke und WinXP aber die Anleitung solte universell sein wen auch mit Rechtschreibfehlern ;-)
http://file1.npage.de/001564/36/download...ellen..pdf
Und das Problem mit der UAC habe ich unter Vista und Win7 gelöst indem ich das Nutzerkonto "Administrator" (für das die UAC nicht gild, es ist eigendlich nur unter Win Server 2008/2008 R2 aktiv) mit dem Befehl
Code:
net user Administrator /active:yes
auf der Komandozeile (CMD) mit Adminrechten aktiviert habe, erspart einen (bzw. Zwei) Neustart(s) beim Modden ;-)
Unter Win Vista/7 Ultimate/Enterprise und Pro/Buisness gibt es auch ein anderer weg ohne der Konsole mehr infos dazu siehe: http://www.drwindows.de/windows-anleitun...ieren.html

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.11.2009 00:01 von Schorsch.)
29.11.2009 21:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
inhumanity Offline
Mitglied

Beiträge: 126
Registriert seit: 02.2010
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #9
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Eine Frage hätte ich da..

Und zwar wenn man sich die deutsche Version des Treibers lädt,
hat man ja zwei Pakete, einmal den reinen Treiber und als zweites Paket
das CCC in deutscher Sprache.

Worauf wende ich den Modder jetzt an?
Auf das CCC oder den reinen Treiber?

danke

:HARDWARE:
19.02.2010 19:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yaa Abwesend
Der Gerät

Beiträge: 2.089
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 10
88x gedankt in 62 Beiträgen
Beitrag #10
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Auf den Treiber.

.system
19.02.2010 20:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
inhumanity Offline
Mitglied

Beiträge: 126
Registriert seit: 02.2010
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #11
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Habe die Anleitung Schritt für Schritt befolgt,
kein Erfolg.

Treiber lässt sich zwar problemlos installieren,
nur Windows erkennt die Graka immer noch nicht.

Catalyst 10.2
Win Vista 64
Mobility Modder 1210

Ati Mobility Radeon 3470

UAC deaktiviert..

:HARDWARE:
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.2010 20:57 von inhumanity.)
19.02.2010 20:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yaa Abwesend
Der Gerät

Beiträge: 2.089
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 10
88x gedankt in 62 Beiträgen
Beitrag #12
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Das heißt die Karte lässt sich installieren, aber Windows erkennt die Karte nicht, oder bricht das Setup ab?

.system
19.02.2010 21:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
inhumanity Offline
Mitglied

Beiträge: 126
Registriert seit: 02.2010
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #13
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
(19.02.2010 21:00)Yaa schrieb:  Das heißt die Karte lässt sich installieren, aber Windows erkennt die Karte nicht, oder bricht das Setup ab?

Setup läuft durch, nur Windows erkennt die Karte nicht.
Auch nicht nach einem Neustart.

:HARDWARE:
19.02.2010 21:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
crematory3 Offline
Mitglied

Beiträge: 1
Registriert seit: 02.2010
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #14
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Hmm, alles so gemacht, wie in der Anleitung beschrieben. Karte wird erkannt aber Treiber nicht richtig installiert. Steht so in der LOG! Bei dem Versuch Treiber manuell über Geräte-Manager zu aktualisieren, gibts folgenden Fehler: "Ein Gerätetreiber wurde gefunden, konnte jedoch nicht installiert werden.... Ein Dienstinstallationsabschnitt dieser INF-Datei ist ungültig." Meine Hardware Ausstattung: Win7 Ultimate x64, HP DV7-1110eg, Mobility Radeon HD 3450. Jemand ne Idee?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.2010 15:12 von crematory3.)
23.02.2010 15:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PeterBlumrich Offline
Mitglied

Beiträge: 1
Registriert seit: 04.2010
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #15
RE: ATI Mobility Modder Anleitung
Hallo,

habe alles gemacht wie beschrieben, bloß trotzdem schlägt die Installation immer fehl. Weiß nicht woran es liegt... Sad

Folgende Meldung bekomm ich:
Catalyst™-Installationsmanager
Installationsbericht
04/25/10 16:08:18


Hardwareinfo
Name ATI Radeon Graphics Processor
Hersteller ATI Technologies Inc
Geräte-ID 0x9553
Anbieter-ID 0x1002
Klassen-Code 0x030000
Revisions-ID 0x00
Subsystem-ID 0x9056
Subsystem-Anbieter-ID 0x104d
Andere Hardware

Vorhandene PaketeATI Catalyst-Installationsmanager
Microsoft Visual C++ 2008 SP1 Redistributable 32bit

Pakete für Installation
Catalyst Control CenterEndgültiger Status: Erfolgreich
Version des Elements: 2010.0302.2233.40412
Größe: 150 Mbytes
ATI-BildschirmtreiberEndgültiger Status: Nicht erfolgr.
Version des Elements: 8.712.0.0000
Größe: 90 Mbytes
CatalystregistrierungEndgültiger Status: Erfolgreich
Version des Elements: 2.02.0000
Größe: 1 Mbytes
AMD-Drag und Drop-TranscodierungEndgültiger Status: Erfolgreich
Version des Elements: 1.0.20
Größe: 1 Mbytes


Andere gefundene Geräte

Hersteller ATI Technologies Inc
Geräte-ID 0xaa38
Anbieter-ID 0x1002
Klassen-Code 0x040300
Revisions-ID 0x00
Subsystem-ID 0x9056
Subsystem-Anbieter-ID 0x104d


Fehlermeldungen
Treiberinstallation: die Installation ist fehlgeschlagen


Mein System:
Win 7 32, Mibility Radeon HD 4560, ist ein Sony Laptop...

Wird langsam echt lästig. Versuch seit Tagen den 10.4a Treiber drauf zu bekommen, um Bad Company 2 endlich mal mit vernünftigen Ladezeiten zu spielen. Weiß jemand Abhilfe? Wäre super dankbar!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.2010 16:11 von PeterBlumrich.)
25.04.2010 16:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben