Radeon3D.org
Radeon3D.org Radeon3D » Radeon3D · ATI-Forum » Radeon3D Foren » Radeon3D Reviews v » [Review] NZXT Phantom Big-Tower
Es ist: 01.07.2016, 13:34 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)
Heutige Beiträge ansehen

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Review] NZXT Phantom Big-Tower
Verfasser Nachricht
u22 Offline
Administrator

Beiträge: 4.060
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 43
208x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #1
[Review] NZXT Phantom Big-Tower
Review - NZXT Phantom Big-Tower


[Bild: nzxt_phantom_header.jpg]

In dem heutigen Review möchten wir das NZXT Phantom - White vorstellen. Auch wenn wir uns bisher hauptsächlich mit Grafikkarten, aber auch Kühlern und kleineren Tests von Netzteilen beschäftigt haben, wollten wir euch dieses Case im kleinen Umfang vorstellen.
NZXT wurde 2004 in Los Angeles, Kalifornien, gegründet. Dabei stehen die Buchstaben für keine Abkürzung sondern bilden ein Kunstwort. Der Hersteller bietet eine breite Produktpalette an, die vom wichtigsten Geschäftsbereich Gehäusen über Netzteile bis hin zu Lüftern, Steuerungen und Modding-Kabeln reicht. Ob das aus Stahl gefertigte Phantom sich mit seinem einzigartigen Design behaupten kann, wollen wir in diesen Test Klären.

Wir danken Caseking für die Bereitstellung des Testsamples.
[Bild: caseking.jpg]


Technische Daten:
  • Material: Stahl, Kunststoff
  • Maße: 222 x 541,3 x 623,8 mm
  • Gewicht: 11 kg
  • Unterstütze Mainboardstandards: ATX, E-ATX, Micro-ATX und ITX
  • 5.25" Festplattenplätze: 5x extern
  • 3.5"/2,5" Festplattenplätze: 7x intern
  • Frontanschlüsse: 2x USB 2.0, 1x eSATA, 1x je Audio IN/OUT, 5x Lüftersteuerung
  • Steckkarten-Plätze: 7
  • Netzteil: Boden montiert / Standard ATX

Lüfterplätze:
2x 120 mm (Seitenteil)
1x 120 mm (Rückseite)
1x 200 mm (Deckel, blaue LED)
1x 140 mm (Front, optional)
1x 200 mm (Deckel, optional)
1x 230 / 200 mm (Seitenteil, optional)


Lieferumfang
- Phantom-Gehäuse
- Gebrauchsanleitung
- Kabelbinder
- Thumbscrew-/Schraubenset


Hersteller und Preis:
Herstellerlink: NZXT
Caseking: 139,90€
Weitere Modelle bzw. Farben: http://www.caseking.de/shop/catalog/Geha...10705.html


Impressionen:

[Bild: nzxt_phantom_1_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_2_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_3_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_4_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_5_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_6_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_7_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_8_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_9_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_10_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_11_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_12_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_13_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_14_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_15_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_16_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_17_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_18_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_19_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_20_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_21_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_22_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_23_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_24_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_25_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_26_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_27_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_28_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_29_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_30_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_31_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_32_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_33_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_34_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_35_klein.jpg]
Klicke auf die Vorschau um die 1024x768 Pixel große Detailaufnahme (üblicherweise 100 bis 300 KByte groß) zu öffnen.

Bei dem Gehäuse handelt es sich um ein klassische ATX-Gehäuse, das jedoch, dem neusten Trend folgend, das Netzteil nach unten verlegt hat. Das Mainboard wir jedoch nicht gedreht und entspricht somit dem Standard. Das Netzteil zeigt dabei weiterhin nach unten, sodass es nicht zur Entlüftung des Gehäuses dient, dafür aber frische Luft von Außerhalb ansaugt. Außen findet man eine große Frontklappe vor, die die heutzutage üblicherweise nicht mehr weißen Laufwerke versteckt sowie an der Oberseite einige Anschlüsse (2x USB 2.0, Audio, eSATA), jedoch keinen USB 3.0-Anschluss. Zudem liegen die beiden USB-Anschlüsse recht dicht beieinander, sodass es bei breiten USB-Sticks vorkommen kann, dass einer der Anschlüsse unbenutzbar wird.
Das Case mag schwer sein, aber ist auch sehr stabil. Es lässt sich für den Einbau der Komponenten leicht zerlegen, alle Ausschnitte und Kanten sind sauber und abgerundet, scharfe Kanten sucht man vergebens. Kurzum: Die Verarbeitung ist bei dem Phantom Top.
Sogar eine 5-fache Lüftersteuerung ist integriert, der 200mm Lüfter im Casedeckel ist mit blauen LEDs ausgestattet, welche man per Ausschalter auf der Rückseite des Case jederzeit ein- bzw. ausschalten kann.
Erfreulich ist auch der saubere Lack sowie die Tatsache, dass es NZXT sich nicht hat nehmen lassen, den gesamten Innenraum ebenfalls in weiß erstrahlen zu lassen. Dabei ist der Lack nicht allzu anfällig für Dreck, gelegentliches Putzen bleibt jedoch nicht aus.
Auch an - je nach Betrachtung des einzelnen - wichtige Details wie die Thumbscrews für schraubenlose Montage sogar an den Erweiterungsslots des Mainboards oder die Staubschutzgitter zeugen von Detailliebe. Etwas Kritik möchten wir dennoch üben, denn letztere könnten durchaus etwas feinmaschiger sein und halten so den Staub nur begrenzt auf. Auch wäre es wünschenswert, wenn die Lüftergitter bspw. am Heck entfernt werden könnten.
Vermisst haben wir ebenso eine Enkopplung der beiden Laufwerksschächte, die sich dafür aber problemlos entfernen lassen um Platz für einen Pumpe oder ähnliches zu schaffen. Erfreulich sind die zahlreichen Löcher und Durchführungen die ein sauberes und schnelles Verkabeln der Komponenten ermöglicht.


Montage:
Auf den folgenden Bildern möchten wir nun Zeigen, wie die Hardware installiert wird und was dabei beachtet werden sollte.

Verbaute Hardware:
Intel Core i7-2600K
ASUS Maximus IV Extreme, P67
Exceleram 2x2 GB DDR3
Asus Radeon HD 5870 1GB
NZXT Hale Power 90+ Modular Netzteil - 750 Watt
Prolimatech Super Mega
Prolimatech Blue Vortex 140
G.Skill Phoenix 60GB SSD + Samsung 1TB HDD103SJ
Samsung SH-S223L
NZXT Kabeladapter - sleeved white

Der Einbau der Komponenten geht recht leicht von der Hand. Zuerst haben wir das Netzteil eingebaut und die Kabel durch die Öffnung im Case nach hinten gelegt für eine zum Schluss saubere Verlegung selbiger. Als nächstes haben wir die Mainboardabstandshalter angeschraubt. Dazu ist auf dem Mainboardtray bereits markiert, welche Löcher man für welchen Boardtyp nehmen muss. Ist dies getan, kann das I/O-Shield eingesetzt werden und anschließend das Mainboard verschraubt werden. Wir haben bereits vorher die CPU samt Kühler montiert. Man kann dies aber auch nachher oder problemlos einen Kühlerwechsel vollziehen, da hinter der CPU eine Öffnung ist um die Backplate des Kühlers zu befestigen - einfacher geht es kaum.
Ist dies getan können die restlichen Komponenten eingebaut werden. Das DVD-Laufwerk kann ohne Werkzeug einbaut werden, die vordere Blende lässt sich mit einem Klick herausnehmen. Das Laufwerk wird zum Schluss mit zwei Thumbscrews verschraubt. Die Festplatte(n) lassen sich einfach in die Halter einklipsen ohne festzuschrauben. Auch SSDs und 2,5" HDDs lassen sich problemlos installieren, hierzu sind passende Befestigungslöcher in den Festplattenhaltern vorgesehen.
Das Verkabeln geht auch sehr einfach und ist zum Schluss alles aufgeräumt und sauber. Dazu sind reichlich Öffnungen, um die Kabel durchzustecken, vorhanden. Hinter dem Mainboardtray hat NZXT genügend Platz gelassen, um die Kabel zu befestigen.

[Bild: nzxt_phantom_36_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_37_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_38_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_39_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_40_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_41_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_42_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_43_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_44_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_45_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_46_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_47_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_48_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_49_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_50_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_51_klein.jpg]
Klicke auf die Vorschau um die 1024x768 Pixel große Detailaufnahme (üblicherweise 100 bis 300 KByte groß) zu öffnen.

Caseking hat uns für dieses Review noch ein paar Kabelverlängerungen mit weißem Sleeve von NZXT zur Verfügung gestellt. Über diesen Link könnt ihr bei Caseking mehr über den Sleeve erfahren. Sie sind sehr sauber verarbeitet und fügen sich sehr gut hier bei dem weißen Phantom in das Gesamtbild mit ein. Es ist aber auch eine Frage, ob man den Sleeve braucht und bereit ist den Preis dafür zu zahlen.

[Bild: nzxt_phantom_sleeve_1_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_sleeve_2_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_sleeve_3_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_sleeve_4_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_sleeve_5_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_sleeve_6_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_sleeve_7_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_sleeve_8_klein.jpg]

[Bild: nzxt_phantom_sleeve_9_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_sleeve_10_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_sleeve_11_klein.jpg] [Bild: nzxt_phantom_sleeve_12_klein.jpg]
Klicke auf die Vorschau um die 1024x768 Pixel große Detailaufnahme (üblicherweise 100 bis 300 KByte groß) zu öffnen.

Lautstärke der Lüfter:
Alle vorinstallierten Gehäuselüfter sind an der Lüftersteuerung (Voltage, keine Steuerung von PWM-Lüftern) angeschlossen. Das heißt der 120mm Lüfter am Heck, der 200mm Lüfter im Deckel hinten sowie die zwei 120mm Lüfter im linken Seitenteil in Höhe der HDD-Käfige.
Wir haben die Lautstärke der Lüfter nun gemessen. Dabei war das Phantom komplett geschlossen und das Pegelmessgerät Voltcraft SL-100 wurde im Abstand von 45cm zum Case positioniert. Zusätzlich haben wir eine passive Grafikkarte in Form einer Asus Radeon HD 4350 verwendet um das Ergebnis nicht zu sehr zu verfälschen.

Waren alle Lüfter inkl. des CPU Lüfters ohne Strom haben wir 33,8dB (Ruhe) gemessen. Wird die Lüftersteuerung mit Strom versehen und alle Lüfter auf den niedrigsten Wert gestellt, zeigt das Messgerät 37,4dB an. Abschließend haben wir jeden Lüfter einzeln auf Maximum hoch geregelt und gemessen, zum Schluss dann alle Lüfter komplett hoch geregelt. Die Werte sehen dann wie folgt aus:

Alle Lüfter aus: 33,8dB
auf min. Drehzahl: 37,4dB
hinten max. Drehzahl: 41,3dB
oben max. Drehzahl: 42,2dB
Seite max. Drehzahl: 43,3dB
alle Lüfter auf max.: 46,0dB

Wie man deutlich sieht, ist das Gehäuse auf minimaler Drehzahl durchaus als Leise einzustufen. Werden einzelne bzw. besonders wenn alle Lüfter hochgeregelt werden, ist das Gehäuse für Silent-Fanatiker nichts mehr. Dafür ist der Luftstrom gewaltig, da dieser auch kaum durch Kabel oder ähnliches gestört wird. Sind einzelne Lüfter zu laut, können sie, wie erwähnt, manuell auf eine langsamere Drehzahl geregelt werden oder aber leicht gegen ein passendes Modell getauscht werden.
Die 120mm Lüfter drehen alle bei 12V mit rund 1250 Umdrehungen in der Minute. Der 200mm Lüfter im Gehäusedeckel dreht mit 800 Umdrehungen.

Einen kleinen Temperaturtest haben wir dem Case auch unterzogen. Einmal mit allen Gehäuselüftern auf niedrigster Stufe und einmal bei höchster Stufe. Bei beiden Messungen betrug die Zimmertemperatur rund 17,5°C. Die CPU wurde dabei auf allen Cores per Folding@Home belastet, die GPU der Radeon HD 5870 lief im Idle-Modus. Gemessen haben wir die Temperaturen der CPU und der GPU.
Weiterhin haben wir mit einem Temperaturmessgerät die Temperatur im Case zwischen CPU Kühler und hinterem Gehäuselüfter gemessen. Bei minimal drehenden Lüftern lautete das Resultat 27,1°C, bei voller Geschwindigkeit senkte sich die Temperatur auf 24,7°C ab.

Screenshot: Temperatur von CPU + GPU mit langsam drehenden Lüftern
[Bild: nzxt_phantom_low_klein.jpg]

Screenshot: Temperatur von CPU + GPU mit schnell drehenden Lüftern
[Bild: nzxt_phantom_high_klein.jpg]
Klicke auf die Vorschau um die Detailaufnahme (etwa 100 KB groß) zu öffnen.


Fazit:
Das Phantom von NZXT macht einen soliden Eindruck. Mag das Design sehr gewöhnungsbedürftig sein, so beinhaltet das Case sehr viele gute Features: Viele Lüfterplätze von denen bereits 4 vorbelegt sind, eine Lüftersteuerung für 5 Lüfter mit je 20W (!) Leistung pro Kanal, die Laufwerke lassen sich ganz ohne Werkzeug installieren und die 3,5" HDD Aufnahmen können sogar 2.5" HDDs und SSDs aufnehmen. Die LED Beleuchtung des 200mm Lüfter kann man jederzeit per Knopfdruck deaktivieren. Die Kabelverlegung gestaltet sich sehr einfach und sieht sehr aufgeräumt aus. Zudem ist somit nichts im Weg was den Luftstrom im Gehäuse hindern kann. Alle Ecken und Kanten sind zudem abgerundet und Kabeldurchführungen noch zusätzlich durch Kantenschutz geschützt. Das Verlegen des Powerknopfs sowie der Anschlüsse nach oben dient der Ergonomie.

Auch die Kritik sollte nicht unerwähnt bleiben: Verbessern könnte NZXT am Phantom die Aufnahmen der HDDs so, dass sie besser entkoppelt sind. In unserer Testkonfiguration hörte man die HDD sehr deutlich raus, was an den nicht gerade minimalen Vibrationsgeräuschen der HDD lag. Zudem hätte man vielleicht schon einen oder mehrere USB 3.0 Ports auf dem Case anbringen können. So muss man zur Zeit mit zwei 2.0 USB Anschlüssen auskommen, was aber in den meisten Fällen sicher noch ausreicht. Der Preis von 140€ empfinden wir noch als angemessen für den Leistungsumfang, den das Phantom mit sich bringt.

Das Phantom von NZXT erhält deshalb von uns den Redaktionstipp-Award.

[Bild: tipp.png]


Unser Dank geht noch einmal an Caseking, die uns das NZXT Phantom sowie den Sleeve zur Verfügung gestellt haben.

[Bild: u22.png]
04.02.2011 22:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Es bedanken sich: freefly

Mit einer einfachen Registrierung verschwinde ich dauerhaft.
ScorpioN Offline
Mitglied

Beiträge: 1.751
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 22
78x gedankt in 67 Beiträgen
Beitrag #2
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
ach herrje

mehr fällt mir dazu atm nicht ein ;-) also meins ist es definitiv nicht

[Bild: scorpion.png]
04.02.2011 23:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
u22 Offline
Administrator

Beiträge: 4.060
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 43
208x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #3
 
warum wusste ich das Tongue


Ist halt immer Geschmackssache bei den Gehäusen. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht.

[Bild: u22.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.02.2011 23:20 von u22.)
04.02.2011 23:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PATR10T Offline
Bisher: denki_groove

Beiträge: 1.673
Registriert seit: 12.2009
Bedankte sich: 147
27x gedankt in 25 Beiträgen
Beitrag #4
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
klasse review Thumbsup aber das case is grottig Big Grin

Zitat:beinhaltet das Case sehr viele gute Features: Viele Lüfterplätze von denen bereits 4 vorbelegt sind, eine Lüftersteuerung für 5 Lüfter mit je 20W (!) Leistung pro Kanal

sowas könnte ruhig mal standart werden Smile

[Bild: eecsig.png]
04.02.2011 23:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vollmilch Offline
Mitglied

Beiträge: 259
Registriert seit: 09.2009
Bedankte sich: 10
6x gedankt in 4 Beiträgen
Beitrag #5
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
Seltsam ? Mein erster Gedanke war jetzt ! Big Grin

Schöne lange Review mit vielen Fotos werde ich mir gleich mal ganz in Ruhe zu Gemüte führen.

Sollte Wissen Probleme schaffen, werden wir sie nicht durch Unwissenheit lösen.
04.02.2011 23:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kiy Offline
Moderator

Beiträge: 1.751
Registriert seit: 01.2009
Bedankte sich: 18
63x gedankt in 37 Beiträgen
Beitrag #6
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
Schöne Bilder Frank Smile


Aber irgendwie verursacht die Farbgestaltung des Gehäuses bei mir Migräne Sad

i5-2500k @ 4,6GHz @ 1,365V @ Venomous X | Asrock Z77 Extreme3 | 8GB DDR3-1866 | Gigabyte GTX 760 Ti WF3x @ 1,26GHz Turbo | PNY XL8R 120GB
05.02.2011 10:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
u22 Offline
Administrator

Beiträge: 4.060
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 43
208x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #7
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
Wieso?

[Bild: u22.png]
05.02.2011 11:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kiy Offline
Moderator

Beiträge: 1.751
Registriert seit: 01.2009
Bedankte sich: 18
63x gedankt in 37 Beiträgen
Beitrag #8
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
Irgendwie sticht das Weiß mir in den Augen...

i5-2500k @ 4,6GHz @ 1,365V @ Venomous X | Asrock Z77 Extreme3 | 8GB DDR3-1866 | Gigabyte GTX 760 Ti WF3x @ 1,26GHz Turbo | PNY XL8R 120GB
05.02.2011 11:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
u22 Offline
Administrator

Beiträge: 4.060
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 43
208x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #9
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
Man kann sich das Case ja auch in Rot oder Schwarz kaufen, wenn einem ein weißes Case nicht zusagt.

[Bild: u22.png]
05.02.2011 11:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PATR10T Offline
Bisher: denki_groove

Beiträge: 1.673
Registriert seit: 12.2009
Bedankte sich: 147
27x gedankt in 25 Beiträgen
Beitrag #10
 
das case is ja nich schlecht, der aufbau und funktionen innen... das weiss is auch klasse aber das plastik aussenrum is grottig... das wulstige usw...
aber wie schon gesagt das review is top Thumbsup gute erklärungen und schöne bilder, vor allem so viele Thumbsup

als nächstes review bitte den arc und den xl in weiss von fractal Smile


von den gesleevten kabeln halt ich nix... sind höchstens als verlängerung zu gebrauchen... man hat so schon keinen platz alles ordentlich zu verstecken und dann noch sowas? nö... sind in meinen augen auch zu teuer und jedes kabel einzeln gesleeved is eh grottig... Smile

[Bild: eecsig.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.02.2011 11:41 von PATR10T.)
05.02.2011 11:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
benche82 Offline
Mitglied

Beiträge: 517
Registriert seit: 03.2010
Bedankte sich: 1
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #11
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
das ist echt en wunderschöner tower und trifft voll meinen geschmack...hamma

[Bild: sysp-138738.jpg]
05.02.2011 23:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
u22 Offline
Administrator

Beiträge: 4.060
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 43
208x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #12
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
wieso sind einzeln gesleeved Kabel grottig? wie willste das sonst machen?

es steht natürlich jeden frei, selber zu sleeven oder es zu lassen, man muss das ja nicht kaufen, soll ja nur zeigen was es so gibt

[Bild: u22.png]
06.02.2011 00:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PATR10T Offline
Bisher: denki_groove

Beiträge: 1.673
Registriert seit: 12.2009
Bedankte sich: 147
27x gedankt in 25 Beiträgen
Beitrag #13
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
ich finde ein einzelnes bündel schöner... wenn ich mir pcs anschaue wo jedes einzelne kabel gesleeved is sieht das richtig scheisse aus... das trägt viel zu dick auf... ein strng is schmaler und sieht iwie ordentlicher aus...

[Bild: eecsig.png]
06.02.2011 11:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
u22 Offline
Administrator

Beiträge: 4.060
Registriert seit: 09.2008
Bedankte sich: 43
208x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #14
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
Dann schau die mal auf MDPC um, da haben bestimmt 90% einzeln gesleeved Kabel, aber auch hier ist es wieder Geschmackssache!

[Bild: u22.png]
06.02.2011 11:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
inhumanity Offline
Mitglied

Beiträge: 126
Registriert seit: 02.2010
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #15
RE: [Review] NZXT Phantom Big-Tower
Grundsätzlich finde ich Weiß sehr lecker, aber dieses Gehäuse ist mal wirklich hässlich, wie fast alles von NZXT.

:HARDWARE:
06.02.2011 12:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben