Radeon3D.org Radeon3D » Neuigkeiten » AMD » Auch von AMD ein ARM-Prozessor?

Auch von AMD ein ARM-Prozessor?

AMDFrüher war alles einfach: Da gab es nur den PC. Mit der Zeit gesellte sich das Notebook dazu und hat bis zum heutigen Tag dem herkömmlichen Personal Computer, was die Verkaufszahlen anbelangt, den Rang abgelaufen. Doch nun stehen mit immer leistungsstärkeren Smartphones und Tablets aber auch den Netbooks eine weitere Produktgattung in den Startlöchern, die den beiden herkömmlichen Technologien den Rang ablaufen könnte.


Um auch auf diesem so bedeutenden Bereich Geld zu verdienen plant man bei AMD das Geschäftsportfolio um einen Beschleuniger für ARM-Prozessoren, der Plattform der Tablet-PCs und evtl. auch der Zukunft, zu erweitern.

Die Gerüchteküche spricht dabei von einem Gegner für Nvidias Tegra 2, der gerade auf der Computer-Messe CES für verblüffte Gesichter gesorgt hat. 2011 wird, so Digitimes, das Jahr der Ablösung von "Wintel" (Windows + Intel), das durch ARM in zumindest einigen Bereichen ersetzt wird. AMD wird zudem auf dem Notebook-Markt mit Fusion und den Prozessor-Vorstellungen punkten können.

Um auch bei den ARM-Prozessoren dabei zu sein arbeite man an einem Video-/Grafikbeschleuniger für die ARM-Plattform und kann dabei durchaus auf Erfahrungen zurückgreifen: Mit AMD Imageon und AMD Xilleon hat(te) man bereits vergleichbare Konzepte im Angebot. Jetzt zählt es für AMD nur rechtzeitig auf dem Markt präsent zu sein und nicht erneut gegen andere den Kürzeren ziehen, wie es etwa auf dem Netbook-Markt und Intels Atom der Fall war.


Datum: 12. Januar 2011, 20:03 Uhr
Autor: Sören Maier
Quelle: Digitimes


Kommentare


Avatar von Schorsch Schorsch
12. Januar 2011, 22:34 Uhr
Fände ich gut, zwar gibt es auf dem ARM Markt schon einige Hersteller die für eine Gesunde Konkurrenz sorgen (Qualcomm, Samsung, Nvidia...) aber AMD hat wie Nvidia Erfahrung mit GPUs und wenn sie das richtig mit einer ARM CPU kombinieren könnte da was ordentliches für Tabletts, Smartphones und "Smartbooks" (Smartbook ist in Deutschland eine eingetragene Marke der Smartbook AG) herauskommen.
Was ich mir auch vorstellen könnte ist das AMD eine Partnerschaft mit Qualcomm eingeht (die meines Wissens auch bei Globalfoundries fertigen oder es zumindest zukünftig werden), AMD entwickelt die GPU und Qualcomm die CPU.
Avatar von Kartoffel200 Kartoffel200
14. Januar 2011, 21:09 Uhr
Aufgrund der Embedded Geode Systeme könnte da vllt altes Know How neue Kunden finden. ARM Ideen mit Gedoetechniken verbunden. Holla sag ich nur. Ein Geode LX800 ist bis heute noch einer de besten Embedded low power CPUs. Ein router mit GEODE per Null Modemkabel geht ab wie schmidts Katze. Generell hat AMD sehr gutes CPU Effizienz Know How das verbunden mit RISC Befehlen im vergleich zur großen CISC Befehlsdekodierung ist ein dickes Ding.


Wenn AMD + RISC ARM + ATI Technik = Samsung, Intel usw können einpacken und Hartz4 beantragen :D
Avatar von Schorsch Schorsch
14. Januar 2011, 21:14 Uhr
Ja der gute alte Geode und dann hatte AMD Ja einmal GPUs für ARM CPUs im Angebot hat die Sparte aber an Qualcomm verkauft. Interesant zu diesem Thema ist auch der Kommentar von Sascha Pallenberg von Netbooknews.de:
Kommentar – Warum Ex-AMD Chef Dirk Meyer wirklich gehen musste.
Avatar von Kartoffel200 Kartoffel200
14. Januar 2011, 23:14 Uhr
ARM hat einen Embedded GPU Hersteller gekauft aber Inovationen heute bei ARM sind frühestens in 3 Jahren zu kaufen. Im EI Fon werkelt soweit ich weiß ein PowerVR Chip. Deren PC Ableger damals hatte ich mal, im Vergleich zu ATi und Nvidia aber nur billig.
Zum Kommentarthread im Forum »

Kommentar verfassen

Um einen Kommentar zu verfassen, musst du dich erst anmelden. Solltest du noch keinen Account besitzen, so kannst du dich natürlich auch kostenlos registrieren.