Radeon3D.org Radeon3D » Neuigkeiten » AMD » Quartalsabschluss bringt AMD operativen Gewinn und ein Umsatzplus

Quartalsabschluss bringt AMD operativen Gewinn und ein Umsatzplus

AMDMit dem Börsenabschluss am vergangenen Donnerstag präsentierte AMD die Zahlen des letzten Quartales des Jahres 2010. Im Vordergrund stand die Umsatzmaximierung, die für die drei Monate mit zwei Prozent erfolgreich ausfiel. Damit wurde ein Umsatz mit 1,649 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Außerdem übertraf AMD wieder die Gewinnschwelle und landete im dreistelligen Millionengewinn mit 375 Mio. US-Dollar.


Verglichen mit dem Vorjahresquartal 4/09 lag der Umsatz noch bei 1,646 Milliarden US-Dollar, somit konnte AMD nun drei Millionen Dollar wirtschaftlich mehr umsetzen. Doch auf der anderen Seite war der erzielte Gewinn in Höhe von 1,178 Milliarden US-Dollar deutlich größer, doch lieferte Intel mit einer Einmalzahlung in Höhe von 1,25 Milliarden US-Dollar den rettenden Beitrag, um ökonomisch zu bleiben. Allerdings folgte im vierten Quartal 2010 eine ähnliche patentrechtliche Einigung mit Samsung, die 283 Millionen US-Dollar in die Kassen von AMD spülte. Damit liegt der operative Gewinn bei deutlich geschmälerten 92 Millionen US-Dollar.

Einen Großteil des operativen Gewinns verdankt AMD jedoch der Grafiksparte, denn während der Umsatz der Prozessorsparte mit 1,219 Milliarden gegenüber das dritte Quartal mit 1,226 Milliarden US-Dollar leicht gefallen ist und auch ebenfalls der Gewinn von 194 Millionen auf 91 Millionen US-Dollar sich minderte, brachten die Grafikprozessoren einen regelrechten Geldregen ein. Hier verbucht AMD ein Umsatzplus von 424 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus ließe das Weihnachtsgeschäft sowie die gestiegenen Preise für diskrete Grafikeinheiten einen Gewinn von 68 anstelle der vom Vorquartal verbuchten einer Million einstreichen.
Mit dem verstrichenen letzten Jahr ging es für AMD wieder aufwärts, was vor allem durch die starke Umsatzsteigerung begründet wird. Hierbei kletterte der Umsatz von 5,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2009 auf 6,49 Milliarden US-Dollar, was eine Steigerung um 20 Prozent bedeutet aber auch der operative Gewinn steigt unterm Strich von Jahr zu Jahr. Für das erste Quartal 2011 prognostiziert AMD einen leichten Umsatzrückgang.


Datum: 23. Januar 2011, 15:18 Uhr
Autor: Christoph Bode
Quelle: Pressemitteilung


Kommentare


Es sind bisher keine Kommentare vorhanden.

Zum Kommentarthread im Forum »

Kommentar verfassen

Um einen Kommentar zu verfassen, musst du dich erst anmelden. Solltest du noch keinen Account besitzen, so kannst du dich natürlich auch kostenlos registrieren.